jpg

// Infos                        

Arnd Sprung - Classical Guitar & Composition, Maurice Peter - Jazz Guitar,
Maxim Zettel - Percussion
Infos
Video
CD
Imaginary Songs

CD
Lucid Impressions

CD Bestellung
Music Download
Musiker
Trio History
Photos
Flyer
Presse & Reviews
Technical Specs
Electronic Press Kit
Newsletter

Projekte 1976-2017
Performance
Komposition
Werke
440 hertz
Hörspiele
Black Bytes
Ensemble Foliafolie
Chateau Noir
Portraits
Presse
Discografie

YouTube
Facebook


Kontakt & Booking
Impressum
Home

News
Recording Juli 2017 in  Dierks Studios Stommeln / Köln

Januar 2018 Neue CD  "Imaginary Songs"

Presse Info


Concerts:

Sonntag, 5.November 2017, 19:00, Köln, Altes Pfandhaus,
CD Release Konzert „Imaginary Songs“


KölnTicket

More Concerts TBA

Das Arnd Sprung Trio spielte Konzerte u.a. in
 ... Köln  WDR Großer Sendesaal ... Regensburg  Bayrisches JazzWeekend ... Berlin  B-Flat ... Wien  Augarten ... Köln  Altes Pfandhaus .... Wangen  JazzPoint ... Berlin Grüner Salon ... München Tollwood Festival... Cologne Guitar Night

jpg
Foto: ©Hyou Vielz 2016

Info
Im Kölner Arnd Sprung Trio begegnen sich drei temperamentvolle Musiker mit ihren Roots und Einflüssen aus Klassik, Jazz und Latin Musik.
Die  fantasievollen Kompositionen von Arnd Sprung interpretieren und improvisieren sie als „Instrumental Songs“ in klassischer poetischer Attitude,mit fetzig bluesig jazzigen Sounds, pulsierenden Latin Rhythmen, spanisch inspirierten Klangbildern in luftig mediterranen Atmosphären.

In den bisherigen zehn Jahren entwickelte das Trio seinen eigenen unverwechselbaren Stil. Die Ideen zu den einzelnen Werken in „Imaginary Songs“ entstehen aus erspielten Klangräumen, melodischen Motiven, rhythmischen Zellen, harmonischen Folgen, Atmosphären, Erinnerungen, Vorstellungen und ganz besonders aus dem gitarristischen Finden und im improvisatorischen Entdecken.

Die Formen entsprechen den typischen Song Strukturen, die harmonischen Sequenzen entstammen dem klassischen, jazzigen und Latin Kontext, markante Hooklines als Themen bilden die melodische Zellen, aus deren Kern sich die Improvisationen entwickeln.

Mit der neuen CD „Imaginary Songs“ - recorded in Live Sessions in dem renommierten Dierks Studio in Stommeln bei Köln im Juli 2017 - gelingt den drei Musikern eine äußerst lebendige Begegnung - lyrisch bis virtuos, intensiv aufeinander agierend, tief entspannt bis energisch treibend.

Enjoy the music and listen to this very special trio!

Reviews
        jpg
//...ein höchst reizvolles und interessantes Triumvirat ... zaubert diese erfrischende Gruppe Crossovers...//

//...bunte Melange von Jazz und Latin, gewürzt mit klassischen Einschüben und poppigen Melodien. Hier sind drei Ausnahmemusiker am Werk...//

//...Das Arnd Sprung Trio spielt auf höchstem internationalen Niveau mit einem fast mediterranen Flair...//

//...Vitalität, ...gefühlvolle Klänge, ausgebreitete Emotionen und ... virtuose Instrumenten­beherrschung...//

//...Ein Stück wie “Waterdrops“ entfaltet ein gehöriges Hitpotential. Lässig leichter Groove, entspanntes Spiel und eine traumhaft schöne Melodie...//
//...Klassische Noblesse und Jazz-Temperament feiern hier ein sympathisches Téte-à-téte der Gitarrenkunst...//


Quick-Info

jpg

Das Arnd Sprung Trio begeisterte das Publikum in beeindruckend temperamentvollen Konzerten u.a. im edlen Ambiente des Altes Pfandhaus Köln, im cool legendären b-flat Berlin, im Großen Sendesaal WDR Köln, im Augarten Wien, im JazzPoint Wangen, beim Bayrischen JazzWeekend Regensburg, im Grünen Salon Berlin, auf dem Tollwood Festival München, bei der
Cologne Guitar Night.

Arnd Sprung hat ausgehend von der klassischen Gitarre als Composer / Performer seit Beginn der achtziger Jahre in Ensembles innovative zeitgenössische Musik, Crossover- und Klang Art Projekte präsentiert - so auf den Frankfurter Festen, Documenta Kassel, Leverkusener Jazztage, Multimediale Karlsruhe, Rheinisches Musikfest, WDR Nachtmusik Köln.

Maurice Peter hat aus seinen Wurzeln der musikalischen Tradition der Sinti heraus sein charakteristisches und virtuoses Spiel der Jazz-Gitarre entwickelt - er spielte Session mit George Benson und studierte mit Bireli Lagrene.

Maxim Zettel  hat seine musikalische Wurzeln im Samba, Bossa Nova, Choro, MPB, Salsa, Son und Rumba. Seit vielen Jahren liegt seine Leidenschaft in der brasilianischen und afro-kubanischen Musik, ebenso in den Genres Pop, Funk, Latin-Jazz und Flamenco. Er spielte Brasilien, Kuba und New York: unter anderem mit Marcos Suzano, Armando Peraza, Luis Conte und Larry Harlow.
jpg
gif
©Arnd Sprung, Cologne, Germany, 2017