gif
                      lgifgif

gif
gif  Musikperformance
Zurück foto
                    
jpg

gif  Arnd Sprung, Jahrgang 1954, absolvierte von 1976 bis 1982 das Studium der klassischen Gitarre an der Staatlichen Hochschule für Musik Köln mit Diplom bei Prof. Karl-Heinz Böttner, Masayuki Hirayama und Thomas Müller-Pering.

Von 1979 bis 1981 war er Teilnehmer an Gitarren-Meisterkursen bei Jose Tomas in Alicante / Spanien, John Mills in London / England, Leo Brouwer in Liege / Belgien und an Kammermusik
-Meisterkursen bei Joan Lorna Pierce in Richmond / USA.

Er wirkt als Dozent für Gitarre, E-Gitarre, Ensembles und Bands an Musikschulen und Hochschulen, seit 1990 an der Rheinischen Musikschule Köln.

Von 1977 bis 1986 gab er Solokonzerte mit Werken anspruchsvoller, avantgardistischer, zeitgenössischer Gitarrenmusik in Deutschland und der Schweiz, konzertierte in Duos und Ensembles mit Gitarristen, Querflötisten und Sängern, und als Bühnenmusiker in Musicals. Konzert-Tourneen mit Kammerorchestern führten ihn durch Deutschland, Schweiz und Frankreich.

gif Von 1982 bis 2000 arbeitete Arnd Sprung  gemeinsam mit Veronica Kupzog im Kölner
Duo 440 hertz als Composer / Performer.

Mit akkustischen Instrumenten (Saxophon, Flöte, Keyboard, Stimme, Gitarre, E-Gitarre) und Live-Elektronik (Guitar-MIDI-System, Synthesizer, Sampler) wurden in den Kompositionen und Aufführungen ihre schillernde, spannende und innovative Stilistik zwischen Neue Musik - New Jazz - Audio Art entwickelt und gestaltet.

440 hertz verwendeten digital aufgenommene Realitätsebenen, deren assoziative Zeitebenen zu Bausteinen neuer kompositorischer Ebenen werden - Bruchstücke von Lebensausschnitten im Bruch mit der Wirklichkeit.

Das Musikduo 440 hertz war zu hören in Konzerten auf zeitgenössischen Musikfestivals in Deutschland,Österreich und der Schweiz (Frankfurter Feste Alte Oper, Internationale Jazztage Leverkusen, Konzerte des Deutschen Musikrates, Documenta 87 Kassel, Multi Mediale 2 Karlsruhe, Rheinisches Musikfest Köln, Classic 2000 Bienne, Autumn Concerts Graz).

In dieser Zeit entstanden unter anderem die Konzert-Programme "Eric Satie / J.S.Bach-Projekt", "Schlange vor`m Pantheon",  "Zeitspiele", "Vom Winde zersägt - Rapsody In Major Minor".

Von 440 hertz wurden Konzertmitschnitte, Portraits, Kompositionsaufträge und Produktionen in deutschsprachigen Rundfunkanstalten gesendet.

Bei der großen Friedensdemonstration in Bonn am 22.10.1983 spielte das Duo 44ohertz.auf der Hauptbühne des Hofgartens.

gif Seit 1986 gestaltet Arnd Sprung Musik Kompositionen für konzertante Aufführungen, Hörspiel und Schauspiel, Rundfunk-Features und Signets.

gif1994 und 1995 spielte Arnd Sprung in der Band des Musicals "The Black Rider" von Robert Wilson, William S. Burroughs und Tom Waits am Stadttheater Dortmund und Stadttheater Bonn.

gif Seit Ende 2000 bietet er das Audio Project Studio für Kompositionen und Soundtrack-Produktionen an.

gif Von 2002 bis 2006 spielte er im Kölner Avantgarde Ensemble Foliafolie . Dieses  Ensemble hat drei Produktions-Projekte vorgelegt, die in der Kombination von klassischer Musik im Kontext mit aktuellen Musik-Strömungen,Texten und Musiktheater neue Wege der Komposition, der Improvisation und der Konzertperformance  gehen.
Marei Seuthe - Solo-Gesang & Violoncello, Angela Eling - Blockflöten & Keyboard & Gesang
Arnd Sprung - Gitarren & Samples & Gesang, Reinhard Gagel - Klavier & Akkordeon & Gesang & Projekt- und Ensemblekonzeption

gif Seit 2003 entwickeltt er sein neues KlangArt-Projekt Black Bytes - eine Cross Over Melange von Klassik, Jazz, Aktueller Musik. Kompositionen & Improvisationen als Hör-Filme mit Atmosphären, Groove & Loops, Crazy Future Sounds.
Michael Villmow - Saxophon, Detlef Heidkamp - Saxophon & Percussion, Stefan Potschka - Bass, Arnd Sprung - Gitarre & E-Gitarre & Elektronische Instrumente

gif2007 fand die Premiere des neuen Projekts "Ca m´emmerde" statt, als gemeinsame Zusammenarbeit des Kölner Sängers und Schauspielers Bernd Reheuser und des Kölner Gitarristen und Komponisten Arnd Sprung mit den Musikern der hierfür neuformierten Band Château Noir.
Texte, Szenen von Boris Vian und
Aktuelle Musik mit neuen Kompositionen von Arnd Sprung in jazzig klassisch rockigen Arrangements.
Bernd Reheuser - Vocals, Arnd Sprung - Komposition & Guitar, Thomas Gebhard - Saxophon, Sascha Delbrouck - Bass, Christian Fehre - Percussion, Roland Höppner - Drums

gifDas neue Projekt Arnd Sprung Trio ist eine Crossover Begegnung aus Klassik, Jazz und Latin.
Der swingende Charme der Jazzgitarre, das pulsierende Temperament der Percussion und der klangliche Tiefsinn der klassischen Gitarre spielen miteinander im stetigen Wechsel von Komposition und Improvisation.
Arnd Sprung - Klassische Gitarre, Maurice Peter - Jazz Gitarre, Klaus Mages - Percussion.



                                                                                                                          

gif Up To The Topgif
© copyright by Arnd Sprung, Köln, Germany,2015